Regenbogenbrücke

Wir vergessen euch nie!

Milica vom Enzianhof

04.03.2010 / 11.01.2013

"Wenn ich in die Augen eines Tieres sehe,
dann sehe ich kein Tier.
Ich seh ein lebenes Wesen.
Ich sehe einen Freund.
Ich fühle eine Seele."

 

Milica

War schon mit 2 Jahren unser Sorgenkind,

als die Ärzte uns mitteilten, dass sie Leukämie hätte.

Von da an war sie auch die verwöhnteste Katze bei uns.

Sie bekam frisch Fleisch auf jeglicher Art, Poulehälse und und... 

Mit 2 Jahren ging es ihr so schlecht, dass sie für 4 Tage ins Spital musst. Danach hatte sie aber ein schönes, verwöhntes Leben mit viel Liebe von unsere Familie.

Am 10.01.2013 haben wir gesehen, dass sie etwas müde geworden war, was uns leider nicht gerade in Angst versetzte. Ich bekam in der Nacht mit, dass unsere Hündin Kiowa immer wieder nach ihr sah, bis sie mich weckte. Als ich mit Kiowa nach unten ging sah ich Milica so daliegen, was mir gar nicht gefiel. Ich setzte mich neben sie und konnte gerade noch ihre 2 letzten Atemzüge mitbekommen. Ich war glücklich doch noch in der letzten Minute ihres Lebens dabei zu sein. Ruhe sie in frieden und für immer in unseren Herzen.

Einfach grossartig war von Kiowa, dass sie mich geweckt hatte. Ein Dankeschön an Kiowa und an den Halbbruder Kalif, dass auch er dabei war. So konnte sie im Kreis der lieben Familie über die Regenbogenbrücke gehen.


Gizzmo vom Brislacherwald

14.05.2009 / 05.01.2010

Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen,

muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen'


 

Gizzmo:

Wir haben dich im Brislacherwald gefunden!

Wir nehmen an, du wurdest ausgesetzt.

Für uns war der Fund von Dir ein grosses Geschenk,

Du brachtest bei uns so viel Freude und Liebe ins Haus.

Auch für Fly war es etwas Besonderes mit einer Katze befreundet zu sein.

Von einem Tag auf den anderen warst Du verschwunden, das machte uns sehr traurig!

Wir werden dich immer in unseren Herzen tragen und Dich nie vergessen.

Danke für die kurze Zeit die du bei uns warst.

Danke Gizzmo

Blacky

17.03.1990 / 07.04.2007 †

Blacky:

Im Haus der Chef unserer Hunde, hat uns mit 17 Jahren mit einem Herzschlag für immer verlassen.

Er war die Sonne auf reifem Feld,
Er war im Herbst der milde Regen.
Er wachste auf als stiller Begleiter,
spielte wie ein schmuse Kater,
zog stumme, weite Kreise.

Er bleibt in unserer Nähe,

Danke Blacky

Buddy

Der Bruder von Blacky 17.03.1990 / 07.09.1991†

Speedy

1984 / 2001†

Sendy

1978 /1995†